• Genre: Monster Horror
  • FSK: ab 16 Jahren
  • Dauer: 97 Minuten
  • Jahr: 2017

FILM & HANDLUNG

Inhalt:

Hai-Alarm im Tropenparadies! Eigentlich wollten Kate und Lisa bei ihrem Mexikotrip einfach nur die Sau rauslassen und sich vielleicht noch einmal selbst beweisen, dass sie keine Langweiler sind. In feuchtfröhlicher Feierlaune entscheiden sich die beiden dann vor Ort aber natürlich genau für die falschen Jungs, den falschen Ausflug und das falsche Boot, um ein wildes Abenteuer zu erleben.

Was als Käfigtauchgang runter zu einer Gruppe zähnefletschender Haie beginnt, wird so schnell vom Urlaubshighlight zum Horrortrip ihres Lebens. Denn – ihr ahnt es – 47 Meter unter dem Meeresspiegel stranden unsere Mädels und sitzen in ihrem rostigen Tiefseegefängnis fest.

 

  • Darsteller: Claire Holt, Mandy Moore, Matthew Modine
  • Regisseur: Johannes Roberts
47 meters down
47 Meters Down
Fazit:
Endlich mal wieder ein Haifilm. Die Haie sehen gut aus. Die Story ist okay und für ein paar Schocker ist gesorgt.
Story
7.3
Schauspieler
7.5
Bild+Sound
8.1
Stimmung
8.2
Leserbewertung11 Bewertungen
5.4
Positiv:
Die Haien sehen gut aus
Negativ:
Der Cast ist nicht besonders
7.7
Verfügbar bei:

Eine Antwort

  1. Iris
    2
    Schlecht recherchierter und drittklassiges Hai-Horrorgekreische

    Der größte Schwachsinn aller Zeiten, da völlig an der Realität vorbei. Wer Hai-Schocker-Krimis mag und keine Taucherfahrung hat, kann es sich eventuell antun, alle anderen werden ausschalten oder sich ärgern, den Film zu Ende geschaut zu haben!

    Ausfall
    Leave A Review

    Story
    0.7
    Schauspieler
    0.6
    Bild+Sound
    4.2
    Stimmung
    2.4
    0
    0
    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Finale Bewertung