• Genre: Psycho
  • FSK: ab 18 Jahren
  • Dauer: 131 Minuten
  • Jahr: 2006

 

FILM & HANDLUNG

Details:

Hannibal Rising – Wie alles begann stammt vom gleichnamigen Roman von Thomas Harris. Peter Webber führte bei dem amerikanischen Thriller Regie. Gedreht wurde er in den Vereinigten Königreichen, Italien, Frankreich und Tschechien.

Es gibt drei Versionen, die Unrated-Version mit einer Länge von 126 Minuten, die Kinoversion mit 116 Minuten und die gekürzte Fassung mit 103 Minuten. Die Uncut-Version ist für Zuschauer unter 18 Jahren nicht freigegeben. Die geschnittene Fassung eignet sich für Personen ab 16 Jahren.

Inhalt:

Der berüchtigte Kannibale Hannibal Lector mordet auf bestialische Weise und hat Vergnügen am menschlichen Fleisch. Seine Geburt begann in Litauen, im Zweiten Weltkrieg. Der kleine Hannibal, gerade 10 Jahre alt, muss zuschauen, wie seine Eltern ums Leben kommen. Ein Bombenangriff zerstört die Familie.

Mischa, seine kleine Schwester und er können sich gerade noch verstecken. Eine Gruppe Söldner findet die beiden Geschwister. Auch sie versuchen vor den Russen zu fliehen. Zusammen verstecken sie sich. Hunger und Kälte lassen alle menschlichen Bande brechen. Die Söldner töten aus Verzweiflung die kleine Mischa und verspeisen ihre Leiche.

Hannibal kann nur entsetzt zuschauen. Die Flucht nach Frankreich ist seine einzige Chance. Bei seiner Tante wächst Hannibal zu einem intelligenten Mann heran. Alpträume bestimmen seine Nächte.

Er will Rache an den Mördern seiner Schwester. Genauso grausam sollen sie sterben, wie damals seine Schwester.

 

  • Besetzung: Brian Caspe, Gaspard Ulliel, Gong Li, Kevin McKidd, Rhys Ifans
  • Regisseur: Peter Webber

 

Hannibal Rising
Hannibal Rising
Story8
Schauspieler7.9
Bild+Sound7.9
Stimmung7.6
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Hervorragende Einleitung in die Hannibal Lector Filme
Action und Spannung von Beginn an
Negativ:
Übertriebene Gewalthandlungen
Sprünge in der Zeit sehr schwierig
7.7
Fazit:
Hannibal Rising erzählt die Entstehungsgeschichte von Hannibal Lector. Im ganzen Film ist viel Gewalt zu sehen. Interessant ist, warum Hannibal zu dem berüchtigten Kannibalen wurde. Ansonsten kommt er nicht an die Reihe der Hannibal Lector Filme heran.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung