• Trailer oben
  • FSK: 16
  • Jahr: 2000
  • Dauer: 98 Minuten

Kurz vor dem Start des Fluges 180, der eine Schulklasse nach Paris bringen soll, hat Alex Browning eine Vision von der explodierende Maschine. Panisch versucht er die Passagiere davon zu überzeugen das Flugzeug zu verlassen. Nur fünf Mitschüler und eine Lehrerin folgen ihm und werden Zeuge, wie die Maschine kurz darauf tatsächlich in Flammen aufgeht. Doch damit beginnt der Horror erst, denn indem sie dem Tod von der Schippe gesprungen sind, haben sie dessen System durcheinander gebracht. Und wen der Tod zu sich holen will, der ist nirgendwo sicher…

via GIPHY

 

Final Destination im Review

Die Kills sind sehr gut dargestellt und kommen sehr plötzlich und unerwartet. Sie sind auch so platziert, dass man nie wissen kann, wann sie passieren. Die kreativen Ideen und die Detektivarbeit der Charaktere ergibt in allen insgesamt eine unterhaltsame Mischung, die mit sehr speziellen Todes-Szenen abgerundet werden.

  • Darsteller: Devon Sawa, Ali Larter, Kerr Smith, Kristen Cloke, Daniel Roebuck
  • Regisseur: James Wong
  • Studio: © STUDIOCANAL
Final Destination Horrorfilm
Final Destination (2000)
Story8.3
Schauspieler7.8
Bild+Sound7.6
Stimmung7.2
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Gut aufgebaute Charaktere
Spannung durchgehend gutes Niveau
Negativ:
Manche unlogische Szenen
Sound
7.8
Fazit:
Kreative Ideen der Todesfälle und die spannend aufgebaute Geschichte machen den Film sehr sehenswert.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung

HOCH