Buchkritik – Benutzt

  • Taschenbuch: 288 Seiten

Fassungslos müssen die beiden Kommissare Köstner und Groß dabei zusehen, wie tausende Menschen in den perfiden Plan eines Entführers hineingezogen werden. In seinem Spiel „Die Drei“, nutzt er die abgestumpfte Sensationsgier der Medien gnadenlos aus und bringt Menschen wie dich und mich dazu, folgenschwere Entscheidungen zu treffen.

Benutzt - Das Horrorbuch von Mark Franley
Benutzt – Das Buch
Story9.3
Charaktere8.7
Stimmung8.8
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Spannung von Beginn bis zum Ende
Absolut tolle Geschichte
Negativ:
Ein Tick zu kurzweilig
8.9
Fazit:
Ein Autounfall, der sich als Mord entpuppt. Der Tote ist der Sohn einer Richterin, deren Tochter wird auch noch entführt und zwei weitere Mädchen. Das ganze überträgt der Entführer per Internet und die Zuschauer sollten entscheiden, welches Mädchen bestraft wird. Ein perfides Spiel beginnt und lässt den Leser keine Minute Ruhe. Die Kommissare, die den Fall bearbeiten, sind super dargestellt und tragen zu der Spannung bei. Den Lesern wird gezeigt, wie Medien auf uns wirken und wie unsere Sensationsgier dadurch beeinflusst wird. Ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann, wenn man es mal begonnen hat.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Charaktere
Stimmung
Gesamtbewertung