• Trailer oben
  • FSK: 16
  • Jahr: 2016
  • Dauer: 94 Minuten

 

Die Geschichte um The Forest

Auf der Insel Japan, an der Nordseite von Fuji liegt der Aokigahara – Wald der Selbstmörder. Schreckliche Dinge erzählt man sich über diesen Wald. Als die Amerikanerin Sara ( gespielt von Natalia Dormer ) erfährt, dass ihre depressive Zwillingsschwester Jess anscheinend in diesen Wald verschwunden ist fährt Sie dahin.

The Forest

Der Wald wirkt schon gruselig…

Die Idee ist toll und und bekannt aus dem Buch Suicide Forest. Der Aokigahara ist ein spannendes Thema. Dazu haben wir sogar ein ganzes Special rund um den Selbstmordwald Japans geschrieben. Eine schaurige Idee, dass viele Menschen jedes Jahr in diesen Wald gehen um dort Selbstmord zu begehen.

The Forest Monster

Bild eines Selbstmörders…

Der Film macht seine Sache leider nicht so gut, er such zuviel nach billigen Effekten aus Jumpscares. Dabei ist ein Wald an sich schon gruselig genug. Es baut sich keine all zu große Stimmung im Film auf, jedoch sind einige Schocker dabei. Die Schauspielerin Natalie Dormer, bekannt aus Game of Throne macht ihre Sache gut.

 

 

  • Besetzung: Natalie Dormer, Taylor Kinney, Yukiyoshi Ozawa, Rina Takasaki, Kikuo
  • Regisseur: Jason Zada
  • Studio: Splendid Film/WVG
The Forest Cover
The Forest (2016)
Story6.6
Schauspieler6.8
Bild+Sound6.8
Stimmung5.1
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Cooler Film um einen Selbstmordwald
Westliche Erzählstruktur mit japanischer Story
Negativ:
Schafft es nicht Spannung aufzubauen
Baut fast nur auf Jump Scares
5.7
Fazit:
Potential Verschenkt ! Ein Film Nachts im Selbstmordwald mit zuviel Jumpscares und zu wenig Tiefe im Horror.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung