• Trailer oben
  • FSK: 16
  • Jahr: 1997
  • Spieldauer: 116 Minuten

Alien – Die Wiedergeburt

Auch der vierte Teil der Alien Reihe ist wieder mit Sigourney Weaver gedreht worden. Obwohl sie in Teil drei gestorben ist, lassen Sie Wissenschaftler wieder zum Leben erwecken. Aber auch die Alien-Königin, die sie mit in den Tod gerissen hat, operieren sie aus dem Körper von Riley, die in Ihrem Körper überlebt hat. Die Schauspieler sind auch hier wieder der Renner, der den Film sehenswert macht. Dieses mal mit etwas Witz versehen, ist er besser wie seine zwei Vorgänger. So gut die Hauptdarsteller sind, bei den Nebendarstellern hat man etwas gespart. Diese kommen im Film, was für ihn bedeutend besser gewesen wäre, nicht so rüber, wie sie sollten. Die „Landschaft“ kommt dieses mal bedeutend überzeugender rüber als im Vorgängerfilm. Diesmal tritt Ripley den Kampf gegen ihre eigenen Artgenossen an. Auf wessen Seiten sie wirklich steht, weiß niemand.

  • Darsteller: Winona Ryder, Sigourney Weaver, Ron Perlman, Dan Hedaya, J.E. Freeman
  • Regisseur: Jean-Pierre Jeunet
  • Studio: Twentieth Century Fox
alien-die-wiedergeburt Alien Horror Sci Fi FIlm
Alien – Die Wiedergeburt (1997)
Story7
Schauspieler8.2
Bild+Sound7.7
Stimmung7.2
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Die Hauptdarsteller
Mehr Witz als Vorgänger
Negativ:
Nebendarsteller wirken blass
Viel aus den vorherigen Teilen neu verwertet
7.3
Fazit:
Der Film hat Witz und Action, ist aber nicht sehr originell und bedient sich den Klischees aus den vorigen Teilen.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung