• Trailer oben
  • FSK: 12
  • Jahr: 1921
  • Spieldauer: 95 Minuten

Filmkritik zu Nosferatu

Anfang des 19. Jahrhunderts reist der Makler Hutter nach Transsilvanien, wo er mit dem unheimlichen Grafen Orlok einen Kaufvertrag über ein Haus in seiner Heimatstadt abschließen will. Orlok entpuppt sich jedoch als Vampir und so nimmt der Horror seinen Anfang…

Übrigens ein Film der vom Gründer der Church of Satan „Anton Szandor LaVey“ empfohlen wird.

 

  • Regisseur: Friedrich Wilhelm Murnau
  • Studio: Universum Film GmbH
Horrorfilm Klassiker Nosferatu
Nosferatu (1921)
Story8.5
Schauspieler7
Bild+Sound3.6
Stimmung7
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Filmklassiker zum Vampirgenre
Ein Stück Geschichte
Negativ:
Bild/Sound war damals nicht mehr möglich
Zu langatmig für heutige Verhältnisse
6.5
Fazit:
Der Urfilm aller Horrorfilme und besonders des Vampirfilms. Er zeigt ein Stück Horrorgeschichte, man sollte natürlich nicht soviel Grusel wie bei modernen Filmen erwarten...
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung