• FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Produktionsjahr: 1982
  • Spieldauer: 114 Minuten

Poltergeist – Kritik

Der Regisseur Tobe Hooper und Drehbuchautor Spielberg bringen dem Zuschauer mit einer Art und Weise das Leben einer kleinen Familie auf die Leinwand, die man realistischer kaum umsetzen kann. Sehr sympathisch und vor allem natürlich wird die Familie sehr gut in Szene gesetzt. Dadurch bekommt der Film einen bestimmten Charakter, da die Familie einem sehr schnell ans Herz wächst. Das unglaubliche Ausreizen der Schreie in der letzten halben Stunde des Films ist etwas übertrieben. Die Spezialeffekte sind sehr gut umgesetzt worden. Bis auf manche Szenen, wie zum Beispiel, dass lebende Bäume offenbart werden. Man kann zum Abschluss sagen, dass der Film ein absoluter Klassiker, aber für die heute Generation leider schon wegen den damaligen Möglichkeiten der Verfilmung nicht mehr so Interessant ist.

  • Darsteller: Craig T. Nelson, JoBeth Williams, Beatrice Straight, Dominique Dunne, Oliver Robins
  • Regisseur: Tobe Hooper
  • Studio: Warner Home Video – DVD
poltergeist - der horror geisterfilm
Poltergeist (1982)
Story8.8
Schauspieler8.3
Bild+Sound7.3
Stimmung8.7
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Inszenierung der Hauptcharaktere
Spezialeffekte für damals grandios
Negativ:
Teils schlecht ausgeleuchtete Szenen
Sanfter Horror heutzutage
8.6
Fazit:
Poltergeist ist die Mutter aller Geisterfilme. Absoluter Klassiker vom der Aufmachung her, der für heutige Verhältnisse aber wenig Spannung bietet.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung