• FSK: ab 16 Jahren
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 96 Minuten

Filmkritik zu Die Frau in Schwarz

Der Film spielt Ende des 19. Jahrhunderts im viktorianischen Zeitalter und dies wurde in dem Film sehr düster dargestellt. Der Film handelt von einem jungen Anwalt namens Arther Kipps (Daniel Radcliffe) der in einem entlegenen Dorf den Nachlass des verstorben Alice Drablow regeln soll. Die Dorfbewohner sind aber nicht glücklich über seine Ankunft und wollen ihn wieder aus dem Dorf drängen. Nach einer kurzen Zeit beginnen in dem Dorf mysteriöse Kindstode…

  • Darsteller: Daniel Radcliffe, Janet McTeer, Ciarán Hinds, Roger Allam, Shaun Dooley
  • Regisseur: James Watkins
  • Studio: Concorde Video DVD
Die Frau in Schwarz Horrorfilm
Die Frau in Schwarz (2012)
Story8.3
Schauspieler8.5
Bild+Sound7.5
Stimmung8
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Mystische Stimmung
Interessantes Ende
Negativ:
Insgesamt Unspektakulär
Unlogische Szenen
8
Fazit:
Man muss sagen, dass der Film echt gut gelungen und sehr spannend ist. Leider prägt der Charakter von Daniel Radcliffe zu sehr den Film. Die Umsetzung von ihm als Schauspier ist aber grandios.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung

HOCH