• FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Produktionsjahr: 2015
  • Spieldauer: 89 Minuten

The Witch – Kritik

Der Film spielt im Jahre 1630 in New England über eine streng gläubig puritanische Familie die einen möglichen Konflikt mit einer Hexe hat. Leider bedient dieser Film auch alle Klischees die man sich nur über die Hexenverfolgung vorstellen kann. Er ist für Historiker oder Fans von speziellen Horrorfilmen ohne wirkliche Schreck-Momente / Blut oder Bösewichten womöglich der beste Film des Jahres 2016.

Die technische Umsetzung des Films  sehr gut gelungen und eine gewisse Stimmung des Unbehagens und Neugierde kommt auf. Für die meisten Horrorfilm-Fans wird aber etwas wichtiges fehlen, der Gruselfaktor. Keinerlei wirklich brutale Szenen, keine echte Hexe, nichts woran man sich später noch erinnern kann. Wenn der Film endet wird man sich eher fragen „Und das war´s jetzt“? Denn es passiert im ganzen Film nichts was einen wirklich im Kopf bleiben kann. Dazu kommt noch das ständige Geheule, aber das ist für mich in Horrorfilmen eher nervig.

 

  • Darsteller: Anya Taylor-Joy, Ralph Ineson, Kate Dickie, Harvey Scrimshaw, Ellie Grainger
the witch der Horrorfilm
The Witch (2015)
Story5
Schauspieler7.1
Bild+Sound7.4
Stimmung3.7
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Düstere, imponierende Bilder
Technische Umsetzung
Negativ:
Nichts für Horrorfans
Keine Schocks, Jump Scares, Dauergrusel oder Splatter
5.8
Fazit:
In Trailern könnte man meinen einen gruseligen Horrorfilm zu schauen, es ist aber eher ein historisch bizarres Gruselmärchen...
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung

HOCH