• Erscheinung: 2011
  • Spieldauer: 95
  • FSK: 16

The Cabin in the Woods

Ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald, in der Mitte von Nirgendwo soll es werden, fernab der Zivilisation und jeglicher Beobachtung, kein Handy-Empfang, kein Internet, kein Mensch weit und breit. Nur fünf Freunde und die Natur – ein Abenteuer, ein großer Spaß. Zunächst wirkt die Hütte auch wie die Erfüllung aller Verheißungen. Doch dann entdecken die Freunde den verborgenen Zugang zu einem Keller – und als die Neugier gegen die Vernunft siegt, gehen sie zu fünft die knarzende Treppe hinab ins Dunkel… Gleichzeitig sitzen zwei Wissenschaftler weit entfernt in einem geheimen Labor tief unter der Erde und drücken ein paar Knöpfe… Was es damit auf sich hat wird man aber bald erfahren…

Der Film fängt wie jeder typische „Teenager fahren raus in den Wald“ Filme an. Der Mittelteil fühlt sich wie ein guter Horrorfilm an, die Idee mit dem Labor und den Wissenschaftlern, die dem Film eine gewissene Ironie geben ist lustig, aber nicht jedermanns Geschmack. Der Endteil ist sehr originell und insgesamt ist der Film für jeden zu empfehlen, der auf Monster- / Zombiefilme steht.

Cabin in the woods - Atemberaubend Anders - Mystery Horror Film mit ideenreicher Handlung
The Cabin in the Woods (2011)
Story8.4
Schauspieler7.7
Bild+Sound7.8
Stimmung8.5
Leserbewertung3 Stimmen6.3
Gut:
Horror-Klischees werden lustig verpackt
Originelle Idee
Schlecht:
Die Sidestory der Kommandozentrale nimmt Film oft Schwung
8.1
Fazit:
Der Film nimmt gekonnt die typischen Horrorfilm-Klischees aufs Korn und schafft es daraus etwas eigenes zu machen. "Die Truman-Show in der Horrorhütte!"
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung

HOCH