• Jahr: 1984
  • Dauer: 91 Minuten
  • FSK: 16

Dem Grauen kann niemand entkommen. Zunächst erscheint er Nancy nur im Traum: Ein Monster mit Fingernägeln aus blankem Stahl und Mordlust in den wahnsinnigen Augen. Aber der Mann aus den immer wiederkehrenden Alpträumen überschreitet plötzlich die Grenze der Dimensionen. Niemand kann verhindern, daß er Nancys beste Freundin bestialisch ermordet. Doch sein Blutdurst ist noch lange nicht gestillt. Mit letzter Kraft versucht Nancy die schwarze Macht dieses Wesens zu brechen…

Nightmare – Mörderische Träume – Kritik

Nightmare – Mörderische Träume ist der erste Teil der Reihe und wurde prompt zu einem Kultfilm. Für die deutschen Kinos gab es aber leider nur eine zensierte Fassung. Zwei wichtige Szenen wurden dem Film entnommen, damit er in Deutschland in die Kinos durfte. Die Handlung und den Aufbau des Films ist sehr gelungen für einen Film mit begrenzten Möglichkeiten, denn so war es ja damals in den 80ern. Durch ganz simple geschickte Inszenierungen und originelle Ideen bekommt der Film auch eine gute Handlung. Nightmare wurde deshalb nicht umsonst 1985 für den Saturn Award zum besten Horror Film nominiert. Nightmare ist auf jeden Fall ein Horror Klassiker, den man gesehen haben muss.

  • Studio: © Warner Home Video – DVD
  • Darsteller: John Saxon, Ronee Blakley, Johnny Depp, Amanda Wyss, Jsu Garcia

 

Nightmare on Elm Street - Mörderische Träume - Der Horror Slasher Klassiker von 1984
Nightmare – Mörderische Träume (1984)
Story8.6
Schauspieler8.5
Bild+Sound7.4
Stimmung8.6
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Gruselige Geschichte
Schauspielerleistung
Negativ:
Effekte heutzutage nicht mehr ausreichend
8.2
Fazit:
Nightmare ist auf jeden Fall ein Horror Klassiker, den man gesehen haben sollte...
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung