• Trailer oben
  • FSK: 16
  • Dauer: 100 Minuten
  • Jahr: 2013

Filmkritik zu Mama

Der Geschäftsmann Jeffrey tötet im Zuge der Finanzkrise 2008 seine Frau und seinen Geschäftspartner. Nach den Morden fliehen die zwei Mädchen in einen Wald, wo sie eine zeitlang leben. Versorgt werden sie da von einem Wesen, das sie Mama nennen.

Von ihrem Onkel endlich gefunden, leben die Mädchen zuerst friedlich. Aber das Böse zieht mit ein.

Der Film ist wirklich spannend, zieht sich aber in weiteren Teilen sehr lange hin. Erst zum Ende hin wird er wieder extrem spannend und kann hier mit einigen Schockmomenten punkten. Die Schauspieler, vor allem die zwei Mädchen, spielen hervorragend.

  • Besetzung: Jessica Chastain, Nikolaj Coster-Waldau, Megan Charpentier, Isabelle Nelisse, Daniel Kash
  • Regisseur: Andrés Muschietti
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
Mama Mystery Geister Horrorfilm
Mama Film (2013)
Story8.5
Schauspieler7.8
Bild+Sound8
Stimmung8.1
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
Die kleine Schwester ist toll gespielt und gruselig
Interessante Story, wenn man sieht was auf Kindern wird bei einer "anderen" Erziehung
Negativ:
Mama ist nicht sehr gruselig
Geschichte baut sich etwas langsam auf
8.1
Fazit:
Mystische Story um 2 Mädchen, ein Geisterwesen ("Mama") und die Frage, was will es von ihnen? Das erfährt man erst langsam mit einen stimmungsvollen Ende.
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung