• Trailer oben
  • FSK: 16
  • Jahr: 2005
  • Dauer: 122 Minuten

Filmkritik zu Der Exorzismus von Emily Rose

In einem außergewöhnlichen Entschluss erkennt die katholische Kirche die satanische Besessenheit der 19-jährigen Studentin Emily Rose offiziell an. Pfarrer Moore führt die umstrittene Teufelsaustreibung durch. Ein Unterfangen mit tödlichem Ausgang. Der Geistliche wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Seine Anwältin Erin Bruner, mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden und von Einsamkeit geplagt, übernimmt die Verteidigung des Priesters. ein Prozess beginnt, der zur Hetzjagd auf alle Beteiligten wird…

  • Besetzung: Laura Linney, Tom Wilkinson, Campbell Scott, Jennifer Carpenter, Colm Feore
  • Regisseur: Scott Derrickson
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
Der Exorzismus von Emily Rose
Der Exorzismus von Emily Rose (2005)
Story8.4
Schauspieler8.2
Bild+Sound8
Stimmung8.5
Leserbewertung0 Stimmen0
Positiv:
2 Handlungsstränge im Mix sorgen für Spannung
Verstörend und mystisch
Negativ:
Gerichtshandlung nicht für jeden Horrorfan
Wahre Geschichte durch viel Hollywood-Kram verändert
8.3
Fazit:
Mystisch aufbereitet und nach einer wahren Begebenheit um Michel Anneliese. Absolute Empfehlung für Exorzismus Fans...
Verfügbar bei:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Story
Schauspieler
Bild+Sound
Stimmung
Gesamtbewertung